Zum Inhalt springen

Weltgebetstag der Frauen 2023

Glaube bewegt – so lautet der offizielle deutsche Titel des Weltgebetstages 2023 aus Taiwan. Gefeiert wird der Weltgebetstag weltweit am Freitag, den 3. März 2023.

Am ersten Freitag im März feiern christliche Frauen auf der ganzen Welt den Weltgebetstag. Viele Zweigvereine des KDFB laden am Weltgebetstag zu ökumenischen Frauengottesdiensten ein. Jedes Jahr steht ein anderes Land im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Es geht dabei vor allem um die Situation der Frauen und Mädchen im Weltgebetstagsland. Für den kommenden Weltgebetstag haben Frauen aus Taiwan die Liturgie vorbereitet. Es geht dabei auch um die Frage, wie wir von unserem Glauben erzählen können.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes zum Weltgebetstag 2023 aus Taiwan steht der Brief an die Gemeinde in Ephesus (Bibelstelle Eph 1,15-19). Darin tauchen Worte wie Glaube und Liebe, Weisheit und Offenbarung auf.

Taiwan ist ein selbstregierter, demokratischer Inselstaat mit etwa 23,5 Millionen Einwohner*innen. Hauptstadt ist Taipeh. Die chinesische Regierung betrachtet die Insel als Teil der Volksrepublik China, weshalb Taiwan mit den meisten Staaten der Welt keine politischen Beziehungen pflegen kann. Taiwan zeichnet sich aus durch eine Vielfalt von Ethnien, Sprachen, Kulturen und Religionen.

Titelbild zum Weltgebetstag 2023

Das Titelbild “I Have Heard About Your Faith” stammt von der jungen taiwanischen Künstlerin Hui-Wen HSAIO. Die Künstlerin verwendete mehrere Motive, die Taiwans Besonderheiten hervorheben, um auszudrücken, wie der christliche Glaube Taiwan Frieden und eine neue Vision bringt.

Weltgebetstag der Frauen 2022

"Zukunftsplan: Hoffnung"

Nicht nur der Brexit lässt das Thema herausfordernd klingen! Drei Länder mit eweils eigenem Chrarakter geben dem WGT 2022 sein Gesicht:
Wales mit seinen grünen Hügeln 
England als Zentrum der Monarchie und
Nordirland mit seiner gewaltvollen Geschichte.
Zusammen mit Schottland bilden sie das Vereinigte Königreich. Themen wie Multikulturalität, Armut, Einsamkeit und häusliche Gewalt sind für Frauen in diesen Ländern von großer Bedeutung.
Mit dem gemeinsamen Feeiern des WGT greifen wir diese Themen auf und pflanzen einen Samen der Hoffnung: ökumenisch - weltweit - für Frauen.