Zum Inhalt springen

Informationen "Synodaler Weg"

KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth zur Kritik aus Rom am Synodalen Ausschuss und Synodalen Rat:

„Gemeinsam sind Bischöfe und Lai*innen seit 2019 auf dem Synodalen Weg unterwegs, um Abhilfe gegen Missbrauch zu schaffen – ein intensiver Prozess des voneinander Lernens und des Suchens nach Lösungen. Ich danke dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, für seine klare Haltung und fordere alle Bischöfe auf, sich dem Synodalen Weg zur Überwindung der schrecklichen Missbrauchskrise nicht zu verweigern.“

KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth ist eine der 27 Delegierten des ZdK, die in den Synodalen Ausschuss entsendet werden.

Die fünfte Synodalversammlung findet vom 9. bis 11. März 2023 in Frankfurt am Main statt

Von den Synodalforen zur Beratung und Beschlussfassung in der fünften Synodalversammlung vom 9. bis 11. März 2023 neu eingereichte Vorlagen, zu denen die Synodalen bereits vor der Synodalversammlung Änderungsvorschläge einreichen können.

Synodalpräsidium
Präambeltext, zweite Lesung

Synodalforum II „Priesterliche Existenz heute“
Handlungstext „Prävention sexualisierter Gewalt, Intervention und Umgang mit Tätern in der katholischen Kirche“, zweite Lesung
 

Synodalforum III „Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche“
Handlungstext „Frauen in sakramentalen Ämtern – Perspektiven für das weltkirchliche Gespräch“, zweite Lesung

Handlungstext „Verkündigung des Evangeliums durch Lai*innen in Wort und Sakrament“, zweite Lesung

Synodalforum IV „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“
Handlungstext „Segensfeiern für Paare, die sich lieben“, zweite Lesung

Handlungstext „Umgang mit geschlechtlicher Vielfalt, zweite Lesung
 

 

KDFB Stellungsnahme zum Ad-Limina-Besuch der deutschen Bischöfe in Rom

Der Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe findet vom 14. – 20. November 2022 statt. Sie informieren Papst Franziskus über die Situation in den Diözesen und sprechen mit ihm auch über den 2019 gestarteten Reformprozess „Synodaler Weg“. Der KDFB begleitet diesen Prozess aktiv mit. Mehrere KDFB-Frauen sind Mitglieder der Vollversammlung und arbeiten in den eingerichteten vier Foren mit.
KDFB Stellungsnahme

Beschlüsse des Synodalen Weges

Die Beschlüsse des Synodalen Weges finden Sie hier.

Vierte Synodalversammlung vom 8. bis 10. September 2022 in Frankfurt am Main

Vom 8. bis 10. September 2022 findet die vierte Synodalversammlung des Synodalen Weges der katholischen Kirche in Deutschland in Frankfurt am Main statt. An ihr nehmen die Mitglieder der Synodalversammlung, Beobachterinnen und Beobachter aus verschiedenen Institutionen und dem benachbarten Ausland sowie Beraterinnen und Berater der Synodalforen teil. Die Synodalversammlung wird von den Präsidenten geleitet: dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, und der Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Dr. Irme Stetter-Karp.

Die Synodalversammlung findet im Congress Center Messe Frankfurt statt. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen die zweite Lesung von neun Texten sowie die erste Lesung von fünf Texten. Wie bei den vergangenen Synodalversammlungen wird es auch einen Bericht zu Aufarbeitung und Aufklärung sexuellen Missbrauchs geben. Geistliche Impulse und die Eucharistiefeier am Freitag (9. September 2022) der Synodalversammlung sind ebenfalls zentrale Bestandteile des Treffens. Nach den wichtigen Weichenstellungen der ersten drei Synodalversammlungen wird es in Frankfurt erneut Beschlüsse geben, nachdem die Foren intensiv an den Texten weitergearbeitet haben. 

Die Synodalversammlung sowie alle Pressekonferenzen werden im Livestream in deutscher und englischer Sprache angeboten und sind unter www.synodalerweg.de verfügbar.

Schwester Philippa Rath, Delegierte im Synodalen Weg

Sr. Philippa Rath OSB kann leider nicht am Donnerstag, 13.10.2022 nach Eichstätt kommen. Die organisierte Veranstaltung muss leider abgesagt werden.

Bereits erworbene Karten werden ab sofort in der KDFB-Geschäftsstelle, Pedettistraße 4 in Eichstätt, erstattet.

Videostatement der KDFB-Präsidentin Dr. Maria Flachsbarth zum Synodalen Weg

Dr. Maria Flachsbarth, KDFB-Präsidentin und Mitglied der Synodalversammlung, erinnert in diesem Video daran, wie und warum es zum Synodalen Weg gekommen ist und gibt Einblick in die Arbeit dessen.

05.02.2022 Dritte Synodalversammlung des Synodalen Weges in Frankfurt am Main beendet

„Uns gelingt der Durchbruch in eine veränderte Kultur“

In Frankfurt am Main ist am 5. Februar 2022 die dritte Synodalversammlung des Synodalen Weges der katholischen Kirche in Deutschland zu Ende gegangen. Seit Donnerstag (3. Februar 2022) wurden 14 Texte diskutiert. Dabei konnten erstmals drei Texte in zweiter Lesung als Beschlüsse des Synodalen Weges verabschiedet werden: der Orientierungstext „Auf dem Weg der Umkehr und der Erneuerung. Theologische Grundlagen des Synodalen Weges“, der Grundtext „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“ und der Handlungstext „Einbeziehung der Gläubigen in die Bestellung des Diözesanbischofs“.

„Die Vorlagen, die durch die Synodalforen in intensiver Arbeit erstellt und zwischen den Vollversammlungen von allen Synodalen, Beraterinnen und Beratern diskutiert und bearbeitet worden sind, wurden mit großen Mehrheiten bestätigt“, so das Präsidium des Synodalen Weges in der Abschlusspressekonferenz. „Die Abstimmungen insgesamt hatten eine Zustimmungsquote zwischen 74 und 92 Prozent. Ähnlich waren die Mehrheiten unter den nicht-männlichen Mitgliedern, wenn eine getrennte Zählung beantragt wurde. Und auch in den Abstimmungen, bei denen satzungsgemäß eine 2/3-Mehrheit der bischöflichen Mitglieder der Synodalversammlung notwendig war, hat es diese immer gegeben.“ 
Bischof Dr. Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und Präsident des Synodalen Weges, wertete die Synodalversammlung als Erfolg. 

Die Streams der dritten Synodalversammlung und die Pressekonferenzen sind als Videos unter www.synodalerweg.de/video sowie auf dem YouTube-Kanal der Deutschen Bischofskonferenz in deutscher und englischer Sprache abrufbar.

Die vierte Synodalversammlung findet vom 8. bis 10. September 2022 in Frankfurt am Main statt.

KDFB Online-Diskussion: Der Synodale Weg

Diese Online-Diskussion am 14. April 2021 war ein guter Austausch und gab aktuelle Einblicke in die Synodalforen. Souverän moderierte Bernhard Löhlein, Redakteur, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der Diözese Eichstätt diese Diskussion. Folgende Gastredner*innen nahmen teil: Birgit Mock, Vizepräsidentin des KDFB, Vorsitzende des Synodalforums „Leben in gelingenden Beziehungen“. Svenja Stumpf, Studentin der KU-Eichstätt, Vertreterin der Interessen der jungen Generation. Christian Gärtner, Vorsitzender des Diözesanrats Eichstätt. Domvikar Dr. theol. Thomas Stübinger, Ansprechpartner für den Synodalen Weg im Bistum Eichstätt. Dr. Christian Klenk, Leiter der Stabsabteilung Kommunikation und Marketing der KU Eichstätt, neugewähltes Mitglied der Synodalversammlung. Die Kirche in Deutschland braucht einen Weg der Umkehr und Erneuerung. Mit dem Synodalen Weg sind wir auf dem richtigen Weg.

Arbeitshilfe zur kirchlichen Statistik

Arbeitshilfe zur kirchlichen Statistik hier

Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hat die Arbeitshilfe „Katholische Kirche in Deutschland – Zahlen und Fakten 2019/20“ veröffentlicht. Schwerpunktthemen sind der Synodale Weg, Schöpfung und Umwelt sowie Inklusive Kirche. Thematisiert werden auch die Coronakrise und Kinderschutz weltweit.

Zweite Synodalversammlung Online-Konferenz 04/05.02.2021

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) bewertet die Online-Konferenz zum Synodalen Weg vom 04./05.02.2021 positiv, respektvoll im Umgang und Mut machend für die Weiterarbeit. „Wir werden diesen Prozess weiterhin konstruktiv mitgestalten und uns für Veränderungen einsetzen, die der Zukunftsfähigkeit der Kirche dienen“, erklärt KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth, Mitglied der Synodalversammlung. Lesen Sie hier die Pressemitteilung vom KDFB Bundesverband.