Zum Inhalt springen
02.10.2018

Mitmach-Aktionen von Kolping und Frauenbund beim diözesanen Schöpfungstag in Eichstätt

Bischof Gregor Maria beteiligt sich an der Schuhaktion des  Kolpingwerkes. Kolping-Mitarbeiterin Christina Rixner assistiert dem  Bischof beim Einwerfen in die Sammelbox. pde-Foto: Markus Demeter.

Bischof Gregor Maria beteiligt sich an der Schuhaktion des Kolpingwerkes. Kolping-Mitarbeiterin Christina Rixner assistiert dem Bischof beim Einwerfen in die Sammelbox. pde-Foto: Markus Demeter.

Eichstätt. (pde) –  Der Kolping-Diözesanverband Eichstätt und der Diözesanverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) beteiligen sich am diözesanen Schöpfungstag mit verschiedenen Angeboten, bei denen Besucher selbst aktiv werden können. Um die verschiedenen Angebote wahrnehmen zu können oder bei den Workshops mitzumachen, sind alle Besucher eingeladen, gebrauchte, aber gut erhaltene Schuhe, Handys, Bücher, Stifte und Kleidung mitzubringen. Die Aktionen finden im Priesterseminar in Eichstätt statt.

Ausmisten tut gut: Der Kolping-Diözesanverband Eichstätt bittet im Rahmen der bundesweiten Schuhsammelaktion zugunsten der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung um Spenden gebrauchter, gut erhaltener Schuhe. Die Schuhe werden anschließend von der Kolping Recycling GmbH sortiert und vermarktet. Nähere Informationen unter www.kolping.de/meinschuhtutgut.

Eine weitere Mitmach-Aktion fordert alle, die ein Handy zu Hause haben, das sie nicht mehr nutzen, dazu auf, es zu spenden. In Handys und Smartphones sind wertvolle Erze und Metalle verbaut – Rohstoffe, die oft unter menschenunwürdigen Bedingungen im Kongo abgebaut werden. Die gespendeten Handys werden recycelt, um diese Rohstoffe zu gewinnen. Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspendenaktion von missio Aachen und missio München.

Die Schuhe und Handys können während des diözesanen Schöpfungstages am Kolping-Stand bei der Pforte des Priesterseminars abgegeben werden. Die Aktionen finden 13.30 und 18 Uhr statt.

Auch derFrauenbund engagiert sich für einen nachhaltigen und ressourcenschonenden Lebensstil zur Bewahrung der Schöpfung. Als Beitrag hierzu lädt der Diözesanverband Eichstätt als Kooperationspartner des diesjährigen diözesanen Schöpfungstags gemeinsam mit dem VerbraucherService Bayern (VSB) zu verschiedenen Aktionen. 

Der KDFB ruft unter anderem zur Stoff-Wechsel-Party unter dem Motto „Bring mit – Nimm mit!“ auf. Bei der Kleiderbörse können gut erhaltene, aktuelle Damen-, Herren-, Kinderkleidungsstücke, bei der Aktion „Lesestoff am laufenden Band“ können Bücher getauscht werden. Es erfolgt keine Rückgabe der abgegebenen Ware, übrig gebliebene Kleidungsstücke und Bücher werden einem guten Zweck zugeführt. In einem offenen Workshop können Interessierte aus T-Shirts eine eigene Tasche fertigen.

Außerdem unterstützt der KDFB am Schöpfungstag die Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ des Weltgebetstags der Frauen: Durch die Abgabe leerer Stifte wie Kugelschreiber, Filzstifte oder Füller bieten die Spender syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon die Möglichkeit zur Bildung. Die gesammelten Stifte werden nämlich recycelt und der Erlös dem Projekt gespendet.

Der Frauenbund bietet seine Aktionen zwischen 14 und 18 Uhr im Priesterseminar vor dem großen Speisesaal im Erdgeschoss an. Weitere Informationen zu den Aktionen unter www.frauenbund-eichstaett.de.