Zum Inhalt springen
13.12.2017

Fit für die Leitung von Eltern-Kind-Gruppen: Schulungsreihe beendet

Die 11 neuen Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen mit dem Referentinnenteam und Dr. Ludwig Brandl, Direktor des Diözesanbildungswerks Eichstätt. Foto: Anita Gaffron/KDFB

Grundlagenschulung für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen im Tagungshaus Schloss Hirschberg. Foto: Anita Gaffron/KDFB

Eichstätt/Beilngries – Grundlegende Informationen und Gestaltungsanregungen rund um die Eltern-Kind-Gruppenarbeit bot eine dreitägige Leiterinnenschulung, die das Diözesanbildungswerk Eichstätt gemeinsam mit dem Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) Diözesanverband Eichstätt im Tagungshaus Schloss Hirschberg veranstaltet hat. Durch die fachspezifische praxisorientierte Ausbildung qualifizierten sich 11 Frauen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Eltern-Kind-Gruppenleiterin. Zum Abschluss der Ausbildungsreihe überreichten Dr. Ludwig Brandl, Direktor des Diözesanbildungswerks, und Heidi Maier vom KDFB-Diözesanverband den Teilnehmerinnen ihre Zertifikate und eine Rose als Zeichen der Anerkennung.

„Es waren drei absolut bereichernde Schulungstage mit einer tollen Atmosphäre und vielfältigen Anregungen und Gestaltungsideen“, lautete das Fazit der Teilnehmerinnen. Mit großem Engagement und methodischem Ideenreichtum gelang es dem Referentinnenteam mit Petra Schleicher aus Gaimersheim und Anita Gaffron aus Arberg den Teilnehmerinnen theoretisches und praktisches Wissen zur Eltern-Kind-Gruppenleitung zu vermitteln. Hierbei ging es um Themen wie Leitungskompetenz, Gruppenprozesse sowie Zielsetzungen und Organisation der Eltern-Kind-Gruppe. Aber auch eine intensive Auseinandersetzung zum Thema Konflikte sowie entwicklungspsychologische Grundlagen für die Arbeit mit Kindern bis drei Jahren gehörten zum Ausbildungsangebot. So erhielten die Teilnehmerinnen Einblick, wie kindliche Entwicklungsprozesse unterstützt werden können. Hierfür wurden vielfältige inhaltliche Anregungen aus den Bereichen Spiel, Bewegung, Sprache, Musik und Kreativität praktisch vorgeführt, mit viel Spaß gemeinsam ausprobiert und im gegenseitigen Austausch vertieft. Einen Ausblick auf weitere persönliche und fachliche Unterstützung der ausgebildeten Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen gab Heidi Maier, Fachreferentin für die Eltern-Kind-Gruppenarbeit im KDFB Diözesanverband Eichstätt.

Mit großem Dank wurden zum Ende der Ausbildungsreihe die beiden Schulungsreferentinnen Petra Schleicher und Anita Gaffron aus ihrer Tätigkeit verabschiedet. Die beiden Frauenbundfrauen begeisterten seit Herbst 2011 im Rahmen der jährlichen Schulungen insgesamt über 140 Frauen mit ihrem umfassenden fachlichen und praktischen Knowhow.

Im Herbst 2018 findet die nächste Grundlagenschulung für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen im Bistum Eichstätt statt. Eine Anmeldung hierzu ist bereits jetzt möglich beim Diözesanbildungswerk, Fachbereich Ehe- und Familienpastoral unter Tel. (08421) 50-611 oder per E-Mail: familie(at)bistum-eichstaett(dot)de. Nähere Informationen zu weiterführenden praxisorientierten Fortbildungsangeboten und umfassender Unterstützung der Eltern-Kind-Gruppenarbeit durch den Frauenbund im Bistum Eichstätt sind erhältlich in der KDFB-Geschäftsstelle, Tel. (08421) 50-671, E-Mail: hmaier(at)frauenbund-eichstaett(dot)de sowie unter www.frauenbund-eichstaett.de.

Quelle: KDFB-Diözesanverband Eichstätt