Zum Inhalt springen

Rückblick

Veranstaltungen 2019

Als starke und rührige Gemeinschaft erwies sich der Katholische Deutsche Frauenbund Hofstetten bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen.  Mit 53 Mitgliedern war die Veranstaltung an der auch geistlicher Beirat Alois Spies teilnahm, gut besucht. Der 157 Frauen zählende Ortsverein konnte seit dem vergangenen Jahr ein neues Mitglied begrüßen. Bei den Neuwahlen blieb alles beim „Alten“. Martina Speth, seit vier Jahren Vorsitzende des Katholischen Frauenbundes Hofstetten, ist in ihrem Amt wieder bestätigt worden. Bei der Jahreshauptversammlung wurde sie wiedergewählt, ebenso die zweite Vorsitzende Brigitte Miehling, Schriftführerin Katharina Eigner, Schatzmeisterin Birgit Schinko und die Beisitzerinnen Sigrid Buchberger, Andrea Meixner, Sonja Müller und Kathrin Pröbstl. Die Kasse wird weiterhin von Marianne Templer und Hildegard Betz geprüft.

In ihrem Jahresrückblick erinnerte die erste Vorsitzende Martina Speth an die vielen Veranstaltungen: Angefangen von der Roratemesse, Adventsrätsel für Kinder, Beckenbodengymnastik, Faschingsabend, Durchführung des Weltgebetstags, Palmröschenbasteln, Vortrag über „Insektenfreundliche Gärten“, sowie verschiedene Wallfahrten bis hin zum Oktoberrosenkranz, einer Erlebnisstadtführung in Berching sowie ein Vortrag mit Räucherfrau Sonja Hermann. Im Dezember findet wieder die Roratemesse, sowie das Adventsrätsel für Kinder statt. Für die ab Januar geplante  Beckenbodengymnastik, den Frauenabend und für die Farb- und Imageberatung kann man sich schon anmelden, so die Vorsitzende und versprach, dass die bekannten Aktivitäten im Jahreslauf wieder erfolgen werden. Anerkennung fand der Kassenbericht von Birgit Schinko, aus dem hervorging, dass der Frauenbund insgesamt 305,--  Euro spendete. Susanne Jährig berichtete über die Mutter-Kind-Gruppe. 17 Mütter mit ihren Kindern  reffen sich einmal pro Woche im Sport- und Jugendzentrum Hofstetten, um sich auszutauschen, zu singen, zu spielen, Ausflüge zu machen und Feste zu feiern.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Rosemarie Butz und Lieselotte Meier geehrt.