Zum Inhalt springen

Rückblick

Veranstaltungen 2017

Wandern mit Rucksack und Bibel
"Hand aufs Herz - wer bin ich für dich?"

Nittendorf, Haus Werdenfels
06. - 08.09.2017

 

Wandern mit Rucksack und Bibel

Auch in diesem Jahr folgten 30 interessierte Frauen der Einladung des KDFB Diözesanverbandes zum "Wandern mit Rucksack und Bibel". An drei Tagen waren sie bei schönstem Spätsommerwetter mit dem Geistlichen Leiter Konrad Herrmann, Studiendirektor a.D. und ehemaliger KDFB Beirat unterwegs.

Das Ziel war zum 25 jährigen Jubiläum der Veranstaltung, Nittendorf im Haus Werdenfels.

Nach der herzlichen Begrüßung untereinander und Stärkung mit Kaffee und Kuchen begann die Einführung in das Thema der kommenden Tage. Danach ging es durch die wunderschöne Natur durch Wälder und über Felder, zwischendrin konnten die Teilnehmerinnen bei einzelnen Stationen den Ausführungen von Pfarrer Herrmann lauschen. Mit einem geselligen Abend wurde der erste Tag beendet.

Der Haupttag begann mit dem Morgenlob und nach dem Frühstück wanderten die Frauen wieder bei herrlichem Wetter raus in die Natur. Die Gitarre, Liederbücher und Lunchpakete durften dabei nicht fehlen. Auf den Wegen zwischen den Stationen, die von Frederike Keidel ausgesucht wurden, konnten die Teilnehmerinnen singen, beten oder in Stille verharren. Auch ein reger Austausch unter den Frauen kam nicht zu kurz.

Nach dem Abendessen im Haus Werdenfels gab es in der Kapelle eine kurzweilig Führung durch Direktor Pfarrer Günter Lesinski. Neben den beeindruckenden Erzählungen zur Kapelle wurde auch wieder gesungen und die Frauen waren sich einig: Es hätte ruhig noch länger dauern können, so schön war das.

Der Abend klang in einer gemütlichen Runde aus. Hier bedankte sich Frederike Keidel in Vertretung der Teilnehmerinnen bei Konrad Herrmann für 25 Jahre "Bibel und Rucksack" mit einem Geschenkkorb, wo jede Teilnehmerin ein Kärtchen mit Wünschen und Dankesworte für Konrad Herrmann befestigte.

Für den Diözesanverband bedankte sich Bianca Fürsich mit einem selbst gestalteten Lesezeichen beim geistlichen Leiter, Konrad Herrmann, der in den letzten 25 Jahren viel erlebt und immer ein offenes Ohr für seine Mitmenschen hatte. Mit einem Essensgutschein wurde er für seine Mühen belohnt.

Fast jedes Jahr als Teilnehmerinnen mit dabei waren Annelene Hemm und Helga Hufmann.

Mit einem Märchen aus China "Die Blaue Rose", welches von der Märchenerzählerin Christina Bamberger eindrucksvoll vorgetragen wurde, und dem Abendlied „Diesen Tag Herr, leg ich zurück in deine Hände" ging es zu späterer Stunde ins Bett.

Am letzten Tag stand noch eine kurze Wanderung und der gemeinsame Gottesdienst, den Konrad Herrmann für die Frauen eindrucksvoll zelebrierte, auf dem Programm.

Alle Anwesenden genossen in den drei Tagen die Gemeinschaft, das Singen und Beten, das Miteinander in vollen Zügen und verabschiedeten sich mit den Worten „schauts das gsund bleibts“, dann treffen wir uns nächstes Jahr wieder.