Zum Inhalt springen

Rückblick

Veranstaltungen 2014

Studienreise "Straßburg - Colmar", 04. / 05.04.2014

Zwei erlebnisreiche Tage in Frankreich
Studienreise des KDFB Diözesanverbandes nach Straßburg & Colmar

Komplett ausgebucht war die Studienreise des KDFB Diözesanverbandes, die die interessierten Frauen nach Straßburg und Colmar führte.

Mit einer Reifenpanne bei Allersberg, einer Totalsperrung der Autobahn auf der Höhe der Kochertalbrücke, langem Stau auf der Weiterfahrt, verzögerte sich die Ankunft der Reisen-den in Straßburg. Dank des Busteams konnte die geplante Stadtführung in Straßburg etwas später beginnen. In zwei Gruppen mit je einem Stadtführer begaben sich die Frauen auf Erkundung in die Innenstadt. Im Rahmen eines Stadtrundgangs erkundeten die Teilnehmerinnen den von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannten Stadtkern Straßburgs. Hierbei wurde auch das gewaltige Münster, auch „Harfe aus Stein“ genannt, mit den Figurenportalen, den wunderschönen Glasfenstern und der Fensterrose, besichtigt. Die Stadtführer erklärten auch den Engelspfeiler und die astronomische Uhr mit der Technik des 16. Jahrhunderts Eine Schifffahrt auf der Ill, einem Nebenarm des Rheins, verschaffte den Reisenden einen Überblick über die Ausdehnung der Stadt, die romantischen Ufer mit Fachwerkhäusern bis hin zum modernen Teil mit den Glasbauten des Europarates und Europa-Parlaments. Der Abend klang in verschiedenen Gaststätten mit elsässischen Spezialitäten aus.

Am zweiten Tag startete die Gruppe nach Colmar, einer weiteren Perle im Elsass. Zunächst konnten die Frauen ausgestattet mit einem Stadtplan auf eigene Faust die Altstadt erkunden. Am frühen Nachmittag stand die Besichtigung des weltbekannten „Isenheimer Altars“ auf dem Programm. Unter Führung von Kunsthistorikerinnen wurden die einzelnen Szenen des bedeutenden Flügelaltars, geschaffen von Matthias Grünewald im 15. Jahrhundert, betrachtet. Auch das Werk von Martin Schongauer „Maria im Rosenhag“ wurde vorgestellt. Mit einem Stadtrundgang mit der Erklärung der wichtigen Bauten endete für die Frauen der Besuch in Colmar und zwei erlebnisreiche Tage in Frankreich.

Bericht: Renata Fuß-Hanak