Zum Inhalt springen

Der Ellen-Ammann-Preis wird seit 2013 vergeben. Das bedeutet: Wir durften mehr als 100 tollen Frauen in ihrem Engagement begegnen. Sie möchten diese Frauen auch kennen lernen?

Hier werden nun auch die Leistungen der Frauen sichtbar, die bisher mehr im Verborgenen geblieben sind.

Der Preis hat seine Attraktivität bewiesen, er wird in weiten Teilen der Gesellschaft wertgeschätzt. Er hat sich zu einem Schatz für den Frauenbund entwickelt. 

Nadja Dobesch-Felix aus München hat am 01. Juli 2021 in München den Ellen-Ammann-Preis des Katholischen Deutschen Frauenbundes Landesverband Bayern (KDFB) überreicht bekommen. Die Schirmherrin des Preises, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, und die KDFB-Landesvorsitzende, Emilia Müller, verliehen den Preis beim Festakt im Bayerischen Landtag auch an die weiteren Preisträgerinnen Jaqueline Flory, Bettina Reitz, beide aus München, Bettina Zschätzsch aus Hof und Marianne Ehrler aus Dorfen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.