Zum Inhalt springen

Ausbildung Kursleiter/-in

Damit diözesanweit regional in Ihrer Nähe ausgebildete Referentinnen zur Verfügung stehen, veranstaltete der KDFB Diözesanverband in Kooperation mit den Fachbereichen Ehe & Familie der Diözese Eichstätt und der Erzdiözese Bamberg von März bis Juli 2012 erstmals eine Kess-Kursleiterinnen-Ausbildung.

Die beiden Schulungsreferentinnen Sabine Schäfer, Berlin und Regine Hain, Braunschweig

An drei praxisorientierten Wochenenden mit zusätzlichem Literaturstudium eigneten sich die 16  Kursteilnehmerinnen umfassendes Hintergrundwissen zum Kess-Konzept, zur kindlichen Entwicklungspsychologie als auch zu methodischen Gestaltungsmöglichkeiten an.

Leitungskompetenz, Gesprächsführung und praktische Umsetzung der Lerninhalte wurden intensiv in Übungseinheiten vertieft.

Die Kursleiter-Schulung qualifizierte, den Elternkurs „Kess-erziehen: Von Anfang an“ als Referent/in durchzuführen. Die erfolgreiche Teilnahme an der gesamten Kursreihe wurde mit einem Zertifikat bescheinigt.

Nach erfolgreichem Abschluss stehen im Bistum Eichstätt nun acht zertifizierte Kursleiterinnen zur Verfügung:

 

 

Die „frisch gebackenen“ zertifizierten Kursleiterinnen im Bistum Eichstätt
Die „frisch gebackenen“ zertifizierten Kursleiterinnen im Bistum Eichstätt

Ergänzung findet das Angebot durch weitere Kess-Trainerinnen aus dem südlichen Bereich des Erzbistums Bamberg.

Übersicht der aktuellen Kursleiterinnen

Das Elternprogramm "Kess-erziehen" wird seit seinem Projektstart 2003 bundesweit erfolgreich angeboten.
In Kooperation mit dem Fachbereich Ehe-, Familien- und Kinderpastoral im Bistum Eichstätt sind der KDFB Diözesanverband und der Kolping Diözesanverband die Koordinationsstellen zu allen Fragen rund um "Kess-erziehen".

Weiterführende allgemeine Informationen zu "Kess-erziehen" unter: www.kess-erziehen.de